Hörspiel an der Realschule

und welche Wirkung sie auf uns Zuhörer haben. Der Workshop ist Teil des Medienkompetenz-Projektes der Realschule und wurde mit unseren Kooperationspartnern, dem St.-Michaelsbund München und dem Institut zur Förderung publizistischen Nachwuchses München, durchgeführt.Einige Mädchen der Klasse 7c werden im Laufe des Schuljahres ein Hörspiel produzieren und dieses mit selbst ausgedachten und in Eigenregie aufgenommenen Geräuschen in einem professionellen Tonstudio des St.-Michaelsbundes vertonen. Um ein Gespür für die Welt der Klänge zu bekommen, stellten die Schülerinnen ihr eigenes Hören unter Beweis, indem sie verschiedene Geräusche erraten mussten. Eine besondere Herausforderung stellten dabei Geräusche dar, die heutzutage in unserer Lebenswelt so nicht mehr vorkommen, an die sich die eine oder andere aber noch erinnern kann, wie z.B. das Tastenanschlagen einer Schreibmaschine oder das monotone Piepsen desTetris-GameBoy-Spiels. Kreativsein war angesagt, als die Siebtklässlerinnen dann selbst kleine Geschichten entwarfen und mit Tönen unterlegten. 

Anna-Maria BeckStRin (RS) i.K.