„Im Garten der Hesperiden“

Als wir für Januar 2018 ein neues Projekt in Angriff nahmen, ahnten wir nicht, dass es sich zum Höhepunkt der langjährigen Tanztheaterarbeit an St.-Irmengard entwickeln würde. „Im Garten der Hesperiden“ modernisierte den griechischen Mythos vom paradiesischen Garten mit seinen goldenen Äpfeln, erzählte vom Eingriff des Menschen in die Natur und von der Bedrohung unseres Planeten: Tanz mit einer gesellschaftspolitischen Botschaft. Über 70 Schülerinnen aller Jahrgangsstufen beeindruckten das Publikum mit ihrem tänzerischen Niveau und bescherten den begeisterten Zuschauern unvergessliche Bilder.

Ein Dank geht an Frau Zeitler, Herrn Decker, Frau Friesch und Frau Eichel, Herrn Schillinger und Herrn Straub für die großartige Zusammenarbeit.
M. Keller (Projektleitung)