Informationen

Das St.-Irmengard-Gymnasium der Erzdiözese München und Freising ist eine staatlich anerkannte Ersatzschule. Die Bestimmungen über den kostenfreien Schulweg haben Geltung wie an staatlichen Schulen. Es wird ein Schulgeld von 40,-- € pro Schülerin/Monat erhoben (Ermäßigungen möglich).

An unserem Gymnasium gilt die Ihnen am Tag der Einschreibung ausgehändigte Grundordnung für die katholischen Schulen in freier Trägerschaft in Bayern (= Schulvertrag).

Über den Stellenwert, den das Fach Religionslehre an unserer Schule hat, informiert Sie ein von den beiden Kirchen herausgegebenes Faltblatt, das wir Ihnen bei der Anmeldung überreichen.