Abschlussfahrt 10. Jahrgangsstufe

Abschlussfahrt an die Côte d‘Azur

 

Am Sonntag, den 22.09.2013 um 23:00 Uhr trafen sich die Abschlussklassen 10 a und 10 b am Parkplatz unserer Schule. 53 Schülerinnen sowie die vier Lehrkräfte Frau Geisberger, Frau Beck, Frau Jankowski und Frau Söhl traten gemeinsam die heiß ersehnte Abschlussfahrt an die Côte d' Azur an.

Nach langer, aber dennoch lustiger Fahrt kamen wir schließlich am Montagmorgen um 11:00 Uhr in unserer „ Residenz Kangaroo" im sonnigen St. Fréjus an und bezogen unsere Zimmer. Während einige Mädchen die freie Zeit damit verbrachten, sich ein wenig auszuruhen, erfrischten sich andere im Hotel-Pool und erfreuten sich am schönen Wetter. Am Montag stand außerdem noch der Strand von St. Raphael auf dem Programm, den wir nach einem langen Fußmarsch erreichten und deshalb um so mehr genossen.

Eine Fahrt nach Nizza und Monaco wurde uns am Dienstag geboten. Pünktlich um 9:00 Uhr fuhren wir los, um unsere Reiseleiterin Petra in Nizza abzuholen. Vormittags bestaunten wir auf einer Busfahrt durch Nizza bereits einige Sehenswürdigkeiten. Anschließend chauffierte uns unser Busfahrer Mario auf kurvigen Straßen in das Fürstentum Monaco, wo wir in Monaco-Ville den prachtvollen Palast und die Kathedrale bewunderten. Danach konnten wir auf der weltbekannten Rennstrecke von Monaco Formel 1 Luft schuppern, denn unser Mario gab hier, kräftig von uns angefeuert, Vollgas. „Super Mario, Super Mario, Hey hey!“ Das Programm am Dienstag Abend war sehr unterhaltsam - in unserer Residenz wurde ein Karaoke Abend veranstaltet, bei dem wir Schülerinnen sowie auch die Lehrkräfte den Tag schön ausklingen ließen.

Am Mittwoch hieß es dann endlich "Welcome to St. Tropez", worauf wir uns alle schon sehr gefreut hatten. Nach der langen Suche eines Parkplatzes durften wir die Hafenstadt zunächst

auf eigene Faust erkunden und es uns bei einem Eis gut gehen lassen. Die Highlights in St. Tropez bestanden aus einer Bootsfahrt entlang der Küste und dem Plage de Pampelonne, einem wunderschönen Sandstrand. Der Tag hatte uns allen so eine Freude bereitet, dass wir auf der Heimfahrt in die Residenz im Bus laut Lieder anstimmten. Gute Laune war bei dieser Abschlussfahrt eindeutig die Hauptsache!

Am letzten Tag fuhren wir nach Antibes. Auf dem bekannten überdachten Markt nahmen die vielfältigsten Gerüche alle unsere Sinne in Anspruch. Im Picasso-Museum wurden wir mit dem spanischen Maler und einigen französischen Künstlern vertraut gemacht und ließen vom pittoresken Garten die französische Mittelmeerküste auf uns wirken. Am Abend veranstaltete unser Hotel einen fetzigen Tanzabend. Mit guter Laune, toller Musik und schwungvollen Bewegungen ließen wir auch den letzten Abend schön ausklingen.

Nach dem Frühstuck hieß es Zimmer aufräumen und Abschied von Fréjus nehmen. Nach ungefähr 11 Stunden lustiger Busfahrt wurden wir alle herzlich von unseren Familien empfangen.

Fazit: Die Abschlussfahrt war wirklich gelungen und jede einzelne von uns hat sie sehr genossen. Vielen Dank liebe Lehrkräfte, dass Sie sich mit uns „Wilden“ auf die Abschlussfahrt eingelassen haben. Besonderer Dank an Fr. Jankowski, die uns jeden Tag diesen herrlichen Badespaß im azurblauen Wasser ermöglichte. Da nutzten auch die unermüdlichen Handbewegungen Fr. Geisbergers nicht, uns ans Ufer zu dirigieren. Neben den vielen kulturellen Besichtigungen hatten wir auch genug Freizeit und konnten das tolle Wetter an der Côte d‘ Azur sehr genießen.

Kira Bönig 10a, Julia Kirmair 10b