Schullandheim 6. Jahrgangsstufe

Schullandheim Waldhäuser (Klassen 6b und 6c)

16.09.13- 19.09.13

Unser Schullandheim verbrachten wir (6b und 6c RS) im Bayerischen Wald, genauer gesagt im 1000 m Höhe gelegenen Bergdorf Waldhäuser, in unmittelbarer Nähe von Rachel und Lusen. Eisige Winde, Nebelschwaden und Regengüsse konnten unserer Stimmung nichts anhaben. Zwar fiel die erdkundliche Exkursion zum Bachbett leider ins Wasser, dafür machten wir uns mit Regenschirm, Mütze und nicht immer wasserfesten Schuhwerk auf zur Outdoor-Rallye. Auf diese Weise lernten wir die Gegend um Waldhäuser kennen, wir entdeckten z.B. die Tierskulpturen von Heinz Theuerjahr. Bei einem Indoor-Programm bestaunten wir fasziniert Würmer, Insekten unter dem Mikroskop und lernten die einzelnen Baumarten unterscheiden. Ein Film machte uns schon neugierig auf den Nationalpark Bayerischer Wald, den wir dann intensiv kennen lernen durften. Wir stellten fest, dass die Tiere nicht wasserscheu sind. Trotz der Regenfälle streiften Wölfe durch die Wälder, spitzten Eulen mit großen Augen zwischen den Baumwipfeln hervor. Sogar der scheue Luchs zeigte einigen von uns seine flauschigen Öhrchen. Zudem erfuhren wir auf der Wanderung durch den Park von unserer Park-Rangerin sehr viel Interessantes über die Pflanzen und die Tierwelt. Ein einzigartiges Mitbringsel für die Zuhausegebliebenen zu erstehen, bot sich in der Glashütte. Fast jede von uns kreierte ihre bunt leuchtende Glaskugel. Neben den vielen schönen Natureindrücken wurden wir auch mit der Geschichte der Region vertraut gemacht. In Passau führten wir uns gegenseitig durch die Altstadt. Durch diese von unseren Mitschülerinnen vorbereiteten Minireferate lernten wir in Kloster Niedernburg die Selige Gisela, die vor 1000 Jahren König von Ungarn war, kennen, wurden über Sissis Brautfahrt, die riesige Dom-Orgel, den Pegelstand der Donau (Markierungsmarke am Rathaus), den Goldenen Steig und vieles mehr informiert. Die drei Flüsse Inn, Salzach und Donau erlebten wir von einer Bootsfahrt vom Wasser aus. Zur Abwechslung erkundeten wir bei strahlend schönem Wetter die Veste Oberhaus. Wir tauchten in die mittelalterliche Welt der Ritter und Burgfräulein ein und stellten in Workshops Zinnanhänger oder Seifen her. Neben unserem abwechslungsreichen Tagesprogramm boten die Abende genug Zeit für Spiel und Spaß mit Tanz, Lektüre, Klassenquiz und selbstverfassten Beiträgen.

Beim Glasbäser

Abendprogramm:

Gestaltung eines T-Shirts

Blick von der Veste

Oberhaus, Passau

Workshop

in der Veste

 

 

Team 6b mit Deu-Be