Zeit für uns

Zfu ist Zeit für uns, entwickelt an den St.-Irmengardschulen, eine wöchentliche pädagogische Verfügungsstunde für die Schülerinnen der Klassen 5 bis 10.

Wann findet Zfu statt?

Zfu findet einmal pro Woche statt. Die Stunde rolliert durch den Stundenplan, also im Herbst beginnend mit Montag 1. Std, in der folgenden Woche Montag 2. Std, und so weiter. Dadurch ergibt sich ein gleichmäßiger Beitrag aller Fächer.

Wo findet Zfu statt?

Zfu findet im gewohnten Klassen- oder Unterrichtsraum statt, dessen Sitzordnung gegebenenfalls zweckdienlich angepasst wird. Meist ist der offene Stuhlkreis die geeignete Form. Natürlich sind auch andere Räume denkbar, z.B. bei Arbeit in anderen, größeren Gruppen (Schulversammlung, Assistentinnenseminar, Jahrgangsstufenarbeit, etc.).

Wer ist an Zfu beteiligt?

Alle Schülerinnen der Klassen 5 bis 10 nehmen an Zfu teil. Dazu kommen die Lehrkräfte der jeweiligen Stunden, pro Klasse wirken 2 Schülerinnen als "Zfu-Assistentinnen".

Wie läuft Zfu ab?

Die Schülerinnen bestimmen vorab ein Thema (aktuell oder längerfristig), die Zfu-Assistentinnen fördern die Entscheidungsfindung, informieren die Lehrkräfte vorher, holen gegebenenfalls "Expertenhilfe". Die Lehrkräfte nehmen als gleichberechtigte Partner am jeweiligen Vorhaben teil, sie greifen nötigenfalls kontrollierend ein. Am Ende der Stunde wird kurz über deren Verlauf gesprochen. Ist kein Thema vorgeschlagen, findet Unterricht statt!

Mögliche Inhalte und Themen:

Wichtig: Geeignete Anliegen der Schüler sollten möglichst Vorrang haben

Darstellung in voller Größe durch Klick auf das Bild