EMotion

 

 

  

Von der Natur über Sport zur Naturwissenschaft

entwickelt von Dr. Christian Vetrovsky und Thomas Brunhofer, StRRS m.F. i.K

 

EMotion - Technik bewegt

Eine mangelnde körperliche Fitness wirkt sich zweifelsohne auf die allgemeine Lebensqualität und damit verbunden auf das Sozialverhalten, das Lernvermögen, die Belastbarkeit und auch die schulische Leistungsfähigkeit aus.

Den „Schwung“ sportlicher Aktivitäten auf die Motivationsförderung innerhalb der naturwissenschaftlichen Fächer zu projizieren, ist erklärtes Ziel des Projektes „EMotion“ (Kooperation von Effner-Gymnasium Dachau, St.-Irmengard-Realschule Garmisch-Partenkirchen, LMU Didaktik und Mathetik der Chemie, Bayerischer Skiverband).


Dazu werden auf der Basis handlungstheoretischer Ansätze (z.B. pharmazeutisch-chemische Praktika) Plattformen geschaffen, die es ermöglichen, dass SchülerInnen selbständig Projekte planen und durchführen können. Zum Ende ihrer Ausbildung erreichen sie den Grad „Naturwissenschaftlerin“, der sie befähigt, andere, jüngere Schülerinnen auszubilden und zur Fortsetzung des Projekts zu motivieren.

Übernachtung im Iglu mit begleitender Lawinenkunde