Schultheater

Der Weg ist das Ziel – Theater am St.-Irmengard

Theater hat eine lange Tradition am St.Irmengard. Die Förderung der schauspielerischen und künstlerisch-ästhetischen Bildung wurde und wird groß geschrieben. Dies zeigt sich nicht zuletzt in der Vielfalt an Gruppen: einer Mini-Theatergruppe für die 5. Jahrgangsstufe, einer Kleinen Theatergruppe für die Jahrgangsstufen 6 bis 8 und einer Großen Theatergruppe für die Jahrgangsstufen 9 bis 11 (für die Q11 auch als Profilfach Darstellendes Spiel wählbar). Hinzu kommt eine Englische Theatergruppe, die neben dem Schauspiel auch die Fremdsprache Englisch in besonderer Weise fördert. Auch das Tanz- und Musiktheater hat an unserer Schule einen wichtigen Platz.

Die St.Irmengard-Schulen sehen Theater nicht nur als ein Wahlfach unter vielen, sondern sie wollen die Schülerinnen von der 5. Klasse bis hinauf in die Oberstufe kontinuierlich in die Theaterarbeit einführen. Hierzu wurde ein eigenes Konzept erarbeitet, anhand dessen bis zu drei Lehrkräfte dieses Ziel zu erreichen helfen.

Theater soll natürlich vor allem Spaß machen, es soll aber auch das Selbstbewusstsein stärken, die Teamfähigkeit fördern und einen anderen Zugang zur Literatur eröffnen (und vielleicht auch eine Liebe zu dieser Literatur entfachen). Und wenn nach wochenlanger harter Arbeit ein dankbares Publikum diese harte Arbeit honoriert, so ist das nur eines der Ziele, die erreicht werden sollen. Denn beim Theater gilt eines ganz besonders: Der Weg ist das Ziel.